Hinterm Herd

Klassiker für süße Nachmittage

Marmorkuchen_natur_by_Miss_Elli

Hinterm Herd | Klassiker für süße Nachmittage – Marmorkuchen

 

Klassiker für süße Nachmittage – Marmorkuchen

Liebe Zuckerschnäuzchen, die Zuckerbäckerin hat hinterm Herd wieder vollen Einsatz gezeigt und exklusiv für Euch, einen neuen süßen Klassiker gebacken.

Was braucht´s für Marmorkuchen?

Wie immer arbeitet Miss Elli am liebsten mit Zutaten aus ökologisch-korrektem Anbau – weil´s einfach besser schmeckt und für´s Gewissen gut ist. Marmorkuchen wird aus Rührteig gemacht. Für Rührteig braucht´s Dinkelmehr Typ 1050 (Warum Typ 1050? Weil das „halb/halb“ ist, reines Vollkornmehl würde den Teig sehr grob und schwer machen), Backpulver, Butter, Rohrohrzucker oder eine flüssige Süße aus Agaven oder Äpfeln, Milch, etwas Lebkuchengewürz, Espresso-Instantpulver und Kakao.

Marmorkuchen_Zutaten_by_Miss_Elli

Zutaten für Marmorkuchen by Miss Elli.

Für´s Topping schmelzen wir dunkle Schoki. Optional kann man den Rührteig noch mit einigen wenigen in Alkohol getränkte Früchtchen upgraden. Nehmt nicht zuviel, da der Teig u. U. zu naß werden kann.

Marmorkuchen_Butter_Zucker_by_Miss_Elli

Mit Butter & Zucker fängt alles an!

So fängt´s an

Butter und Zucker ist der Anfang von allem. Nehmt zimmerwarme Butter und teilt sie in Portiönchen. Dazu kommt der Zucker oder die flüssige Süße. Alles schön schaumig verrühren. Darauf folgen 2 Eigelb in die Rührschüssel. Wieder hübsch verrühren. Das durchgesiebte und mit Backpulver vermengte Mehl wie die restlichen Abschmeckhilfen, gebt ihr am besten löffelweise hinzu, bis ein ein geschmeidiger  Teig entsteht.

Marmorkuchen_Rührteig_by_Miss_Elli

So schaut vorschriftsmäßiger Rührteig aus, wenn ihn Miss Elli gemacht hat.

Sobald Euer Teig so wie oben ausschaut, macht Ihr Eischnee steif und hebt ihn unter, damit alles schön fluffig wird. Voila! Jetzt kommt die Form ins Spiel. Befüllt Eure Form zu ca. 2/3 und lasst ein paar in Alkohol getränkte Früchten eintauchen. Die Form kleidet Ihr vorher mit etwas Öl und Semmelbrösel aus, damit hinterher nichts hängenbleibt.

Im Idealfall legt man Kirschen in Rum oder Likör ein – vorausgesetzt es hätte jemand anständig eingekauft.

Das Dunkle muss auf das Helle

Den restlichen Teig verrührt Ihr mit Kakaopulver und etwas Milch bis er dunkel ist und verteilt ihn gleichmäßig auf dem Hellem. Für´s klassiche Marmormuster hebt Ihr mit einer Gabel das Dunkle unter das Helle. Zuckerbäckerinnen wissen, dass Latte Art auch beim Backen funktioniert.

Marmorkuchen_ready_for_take_off_by_Miss_Elli

Marmorkuchen ready for take-off mit Latte Art!

Ready for take-off

Ab damit in den vorgeheizten Backofen für ca. 50 Minuten. Attention please! Sobald sich der Kuchen vom Rand löst, isser ohnehin fertig. Um ganz sicher zu sein, könnt Ihr den Kuchen mit einem Holzspießchen anstechen. Bleibt nichts daran hängen, isser fertig.

Marmorkuchen_natur_by_Miss_Elli

Marmorkuchen, so wie ihn die Natur gemacht hat!

Die Krönung

Als krönenden Abschluss erhält der Klassiker für süße Nachmittage noch einen Überzug aus geschmolzener dunkler Schokolade. Dazu passt am besten Espresso, Cappuccino oder eine Latte!  Miss Elli wünscht Ihren Zuckerschnäuzchen viel Erfolg an der süßen Tafel und bei der Verfolgung Eurer Interessen!

 

Tweet about this on TwitterShare on FacebookPin on PinterestEmail this to someone
Kategorie: Hinterm Herd

von

Für ihre Zuckerschnäuzchen, BesucherInnen & KundenInnen ist Miss Elli 24/7 erreichbar unter miss(at)misselli(dot).de oder über das Kontaktformular. Wer nie mehr die News verpassen will, abonniert Miss Elli einfach per E-Mail oder die RSS-Feeds. Auf Instagram, Twitter, Facebook & Pinterest freut sie sich über Ihre/Eure Likes! Kooperationen im Rahmen von Event Coverage, Sponsored Posts, Product Reviews oder als Brand Ambassador sind herzlich willkommen! Weltweit buchbar für Personal Branding und Styling. "Das Leben ist schön. Please enjoy!"